Per aspera…

Diese Fotografie schaue ich mir immer wieder sehr gerne an, nicht nur, weil ich sie für recht gelungen erachte, sondern auch weil sie mich an einen besonderen Tag und einen ebenso besonderen Moment erinnert, mich selbst an eine meiner grundlegenden Funktionsweisen erinnert hat. Ich musste raus aus der Stadt, mich bewegen, weit weg von Menschen,…

Weiter lesen...

Stunde Null

Am 22.3.2020 stand (nicht nur) Zürich fast komplett still. Kein Krieg, kein weltpolitisches Ereignis hatte dazu geführt, sondern ein winzig kleiner Virus. Kaum ein Mensch bewegte sich auf den Strassen, es wurde empfohlen, zu Hause zu bleiben und trotzdem konnte ich nicht anders, ich musste raus und das im Bild fest halten, was bis zum…

Weiter lesen...