Ich koche gerne und wenn es irgend machbar ist, verwende ich frisch gemahlene Gewürze. Ich bin ein «Duftmensch», ich reagiere besonders auf gute und intensive natürliche Düfte, mit «chemischen» kann ich nichts anfangen, von den meisten bekomme ich schnell Kopfschmerzen, insbesondere von grauenhaften Parfums, die nicht nach etwas natürlichem riechen. Umso überwältigter und am Ende auch regelrecht berauscht war ich nach dem Besuch des Gewürzbazars in Istanbul. In fast schon verschwenderisch gross anmutenden Mengen wird angeboten, was ich liebe: Die feinen Düfte von Gewürzen aus aller Welt. Säckeweise! In wunderschönen Farbtönen von Gelb, Orange, Rot bis hin zu tiefstem Schwarz. Wenn ich dieses Bild betrachte, erinnere ich mich an jenen Rausch und sollte ich jemals wieder nach Istanbul kommen, dann werde ich auch den Gewürzmarkt wieder besuchen.

Jens Liedtke Nicht wie, sondern warum. , ,