Ein sehr altes Bild! Ich schoss es an einem stark frequentierten Punkt in der Stadt, einer Tram-Haltestelle. Diese junge Dame sass dort sicherlich mehr als zwanzig Minuten, schien auf niemanden zu warten, auch nicht auf ein Tram einer bestimmten Linie. Ihre Augen beobachteten oder betrachteten auch nichts oder niemanden, ihr Blick reichte in einen viel weiter entfernten, grösseren Raum, den ausser ihr selbst in jenem Moment niemand sehen konnte. In der Menge der anderen Menschen um sie herum erschien sie mir frei von jeder Maske, mit der sich der Mensch in der Öffentlichkeit meint zeigen zu müssen. In diesem Moment war sie sie selbst. Sichtbar. Aber weit entfernt.